Jenaer Frauenhaus e.V. in finanziellen Nöten

sp01

Der Verein, der 3 Mitarbeiterinnen beschäftigt, betreibt ein Frauenhaus mit 16 Plätzen für Frauen und Kindern, die von Häuslicher Gewalt betroffen sind. Frauen finden dort mit ihren Kindern Schutz und Unterkunft und durch die Mitarbeiterinnen erhalten sie Beratung und Unterstützung. Des Weiteren gibt es eine Ambulante Beratungsstelle zu Häuslicher Gewalt sowie einen Notruf für Frauen in akuten Gewaltsituationen, der die sofortige Aufnahme ins Frauenhaus 365 Tage im Jahr absichert.

Die Finanzierung des Vereines erfolgt durch öffentliche Gelder der Kommune Jena, SHK und durch Mittel des Landes Thüringen. Ein wesentlicher Bestandteil der Finanzierung sind die Eigeneinnahmen, die sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge, Nutzungsentgelte sowie durch Bußgelder zusammensetzen. Diese Einnahmen bleiben dieses Jahr weit hinter den geplanten Einnahmen zurück und der Verein ist dringend auf Spenden angewiesen
Spendenkonto lautet:
Jenaer Frauenhaus e.V.
IBAN: DE52830200870004130642
Verwendungszweck: Vereinstätigkeit
(Bitte den Verwendungszweck unbedingt mit angeben)

Gewalt gegen Frauen ist laut UNICEF die häufigste Menschenrechtverletzung. Hilf auch du mit, dass dies nicht so bleibt.

Für der Erhalt des Frauenhauses in Jena!