Wieviel Sinn machen anti-diskriminierende Sprachveränderungen?

ACHTUNG! Der vortrag wurde leider ABGESAGT!

… 11.01.2016, 18.00 Uhr
… Haus auf der Mauer (Großer Saal)

Wieviel Sinn machen anti-diskriminierende Sprachveränderungen?
Von Kämpfen um Sprachformen, political correctness und Anwesenheiten
im Sprechen (Vortrag mit anschließender Diskussion)

Gibt es das nicht diskriminierende Sprechen? Was kann ich machen, um
nicht immer alles falsch zu machen? Kann ich mich überhaupt noch trauen zu sprechen? Woher weiß ich, was Sinn macht, und macht es überhaupt Sinn Sprache zu verändern? Oder sollte sich nicht lieber erstmal die Wirklichkeit verändern?! Warum aber re_agieren manche so heftig auf Sprachveränderungen, wenn sie doch eigentlich keine Rolle spielen? Und wie argumentiere ich, wenn mir wiedermal eine Sprachveränderung als zu umständlich, unverständlich, zu feministisch, zu korrekt erklärt wird?

Alles dies und vieles mehr werde ich im Votrag ansprechen und Inspirationen zu antidiskriminierenden Sprachveränderungen und Einschätzungen zu ihren öffentlichen Verhandlungen geben.


Ein Vortrag mit Professx Dr. Lann Hornscheidt (HU Berlin), veranstaltet vom Hochschulreferat Queer Paradies