Vortrag: Keine Tunten!

.. Wann? 7. Juni 2016 um 18.15 Uhr
Wo? Internationales Zentrum „Haus auf der Mauer“, Gewölbekeller…

(Johannisplatz 26, 07743 Jena)

Die Ablehnung von Tunten lässt sich nicht bloß anhand der zahlreichen GayRomeo-Profile ablesen, die hervorheben: „Keine Tunten!“ Tuntigkeit ist das, was zu unnormal schwul ist und deshalb nicht zu sein hat. Die Ablehnung von Tunten lässt sich also auch im Verhalten von Schwulen untereinander und gegenüber sich selbst feststellen, in der Selbstablehnung. Tunten erschminken sich seit den 1970er Jahren ihre schwule Differenz, auf der sie beharren.
Im Vortrag wird auf Männlichkeitsfindung und die Vorstellung vom „echten“ Mann – auch bei Schwulen – eingegangen. Woher kommt die Faszination für den heterosexuellen Mann? Und warum lehnen Schwule Tunten so sehr ab und sind doch selbst welche – wo wir doch so emanzipiert sind?! Wege zur schwulen Emanzipation, schwuler Selbsthass und Tuntigkeit – ein Abend mit Patsy.

Patsy l’Amour laLove ist Polit-Tunte in Berlin, promoviert zur Schwulenbewegung der 1970er Jahre in der BRD, ist Beraterin und Referentin für LGBTI im AStA der HU Berlin, forscht und schreibt zu Selbsthass, Männlichkeit und Pornographie.